Banner_MFO

 

Navigation


Simson


Sonstiges



Translate to English
This Page in
English




Aktualisiert am 14.02.2014

 

Herzlich Willkommen auf
Mopedfreunde-Oldenburg.de

Die Infoseite zum Thema Simson Mopeds

 

Simson Ersatzteile

 

 

Was Du hier auf dieser Seite findest:

Auf dieser Homepage erfährst Du vieles über die kultigen Simson Mopeds aus der DDR.
Ziel und Motivation dieser Seite ist es dem interessierten Simson Fan so viel Informationen und Unterstützung zukommen zu lassen wie möglich.

Unter Simson DDR und Simson BRD findest Du einen Überblick der verschiedenen Simson Modelle vor und nach der Wende. Zusätzlich sind dort die wichtigsten technischen Daten aufgelistet und zu jedem Modell gibt es eine kurze Beschreibung. Im Laufe der Zeit soll daraus eine umfangreiche Dokumentation aller Simson Modelle entstehen. Deswegen freuen wir uns über jede Hilfe und jede Information, die die Vervollständigung dieses Projektes voran bringt.

Im Werkstattbereich geht es um die Fehlersuche und die Wartung des eigenen Mopeds. Oft auftretende Probleme können so leichter behoben werden. Weiterhin findet man dort jede Menge Informationen über die Technik der Simson.

Noch mehr technische Details verstecken sich hinter den Punkten Motoren und Tuning. Und was natürlich auch nicht fehlen darf ist das Simson Lehrvideo zur Regeneration der Motoren der M501 Baureihe.

Unter Simson FAQ sind die häufigsten Fragen zum Thema Simson zusammengefasst und beantwortet. Woher bekomme ich eine ABE? Welches Öl soll ich tanken? Welchen Führerschein brauche ich für meine Simson? All das und noch mehr wird hier beantwortet.

Freundschaftliche Hilfe findest Du in unserem Simson Forum. Egal ob es um ganz alltägliche Problemen geht oder um komplexere Dinge wie Tuning oder Motorregeneration. Aber auch ganz ohne Mopedproblem bist Du hier herzlich Willkommen. Die Nutzung des Forums ist natürlich kostenlos!

Als kurzer Überblick soll das jetzt erstmal reichen. Wir wollen ja auch nicht gleich alles verraten, was es auf dieser Seite zu entdecken gibt :-)

Also viel Spass auf unserer Seite und vielleicht sieht man sich ja mal.

 

 

 

Rettet die Rahmen!!

 

Simson Fahrzeuge aus DDR-Produktion stellen eine einmalige Besonderheit dar, denn sie dürfen auch heute noch legal 60 km/h fahren.

Seit den 80er Jahren durften 50ccm Mokicks in der BRD nur noch 50 km/h fahren (vorher war diese Klasse “offen” d.h. die einzige Begrenzung hieß „50ccm“, aber Leistung/Geschwindigkeit offen). Die große Zeit von Kreidler, Zündapp und Hercules.

Seit 1998 gibt es nun diesen unsinnigen EU-Führerschein, der die Höchstgeschindigkeit in der 50ccm-Klasse auf nur noch 45 km/h! beschränkt. Man fragt sich unwillkürlich welche weltfremden Politiker sich diesen Blödsinn ausgedacht haben. Wer solche Beschlüsse faßt, kann in seinem Leben noch nie auf so einem Verkehrshindernis unterwegs gewesen sein!
Da das auch sonst niemand will, werden diese Plastik bezogenen Zwiebacksägen (auch Scooter genannt) natürlich mehr oder weniger fachmännisch getunt, damit man wenigstens in der Stadt im fließenden Verkehr mithalten kann. Als Folge fahren etliche dieser EU-Mißgeburten ohne Versicherungsschutz durch die Gegend. War das das Ziel unserer Politiker?

Daraus ergibt sich folgendes:
DDR-Simsons niemals verschrotten! Solange der Rahmen noch zu verwenden ist (Fahrgestell-Nr. und Typschild noch entzifferbar), kann eine ansonsten noch so schrottreife Simson immer noch zum Aufbau eines 60 km/h Fahrzeugs dienen. Man kann einen alten DDR-Rahmen nehmen und sich mit Neuteilen daraus ein neues 60 km/h Mokick aufbauen. Aufgrund des Herstellungsdatums der Rahmennummer und des Einigungsvertrages wird es als 60 km/h DDR-Fahrzeug gewertet.
Also eine vorhandene DDR-Simson nicht auf den Schrottplatz fahren, sondern sie als Restaurationsobjekt oder 60 km/h Rahmenspender in die Zeitung, ebay,Tauschbörse etc. stellen!

Selbst wenn der Rahmen verzogen / irreparabel sein sollte, ist es immer noch möglich ihn gegen ein intaktes Exemplar aus der letzten Produktion bzw. im Falle der S51 gegen ein Neuteil auszutauschen. Beim TÜV wird lediglich der Austausch des Rahmens in die Papiere aufgenommen, damit ersichtlich ist, warum das Fahrzeug einen „falschen“ (genauer: eine andere Rahmennummer) Rahmen hat. Das Fahrzeug ist aber immer noch das Alte und somit müßte es weiterhin als 60 km/h Fahrzeug gelten.
 

DDR-Simsons nur in Liebhaberhände abgeben!




 

nach oben



Seit 17.07.2006

 

Tintenalarm.de



Ostprodukte.de

SN

Simson Ersatzteile - Neuteile, Originalteile, Restposten

Ranking-Hits